Alban Nikolai Herbst / Alexander v. Ribbentrop

e   Marlboro. Prosastücke, Postskriptum Hannover 1981   Die Verwirrung des Gemüts. Roman, List München 1983    Die blutige Trauer des Buchhalters Michael Dolfinger. Lamento/Roman, Herodot Göttingen 1986; Ausgabe Zweiter Hand: Dielmann 2000   Die Orgelpfeifen von Flandern, Novelle, Dielmann Frankfurtmain 1993, dtv München 2001   Wolpertinger oder Das Blau. Roman, Dielmann Frankfurtmain 1993, dtv München 2000   Eine Sizilische Reise, Fantastischer Bericht, Diemann Frankfurtmain 1995, dtv München 1997   Der Arndt-Komplex. Novellen, Rowohlt Reinbek b. Hamburg 1997   Thetis. Anderswelt. Fantastischer Roman, Rowohlt Reinbek b. Hamburg 1998 (Erster Band der Anderswelt-Trilogie)   In New York. Manhattan Roman, Schöffling Frankfurtmain 2000   Buenos Aires. Anderswelt. Kybernetischer Roman, Berlin Verlag Berlin 2001 (Zweiter Band der Anderswelt-Trilogie)   Inzest oder Die Entstehung der Welt. Der Anfang eines Romanes in Briefen, zus. mit Barbara Bongartz, Schreibheft Essen 2002   Meere. Roman, Marebuch Hamburg 2003 (Bis Okt. 2017 verboten)   Die Illusion ist das Fleisch auf den Dingen. Poetische Features, Elfenbein Berlin 2004   Die Niedertracht der Musik. Dreizehn Erzählungen, tisch7 Köln 2005   Dem Nahsten Orient/Très Proche Orient. Liebesgedichte, deutsch und französisch, Dielmann Frankfurtmain 2007    Meere. Roman, Letzte Fassung. Gesamtabdruck bei Volltext, Wien 2007.

Meere. Roman, „Persische Fassung“, Dielmann Frankfurtmain 2007    Aeolia.Gesang. Gedichtzyklus, mit den Stromboli-Bildern von Harald R. Gratz. Limitierte Auflage ohne ISBN, Galerie Jesse Bielefeld 2008   Kybernetischer Realismus. Heidelberger Vorlesungen, Manutius Heidelberg 2008   Der Engel Ordnungen. Gedichte. Dielmann Frankfurtmain 2009   Selzers Singen. Phantastische Geschichten, Kulturmaschinen Berlin 2010   Azreds Buch. Geschichten und Fiktionen, Kulturmaschinen Berlin 2010   Das bleibende Thier. Bamberger Elegien, Elfenbein Verlag Berlin 2011   Die Fenster von Sainte Chapelle. Reiseerzählung, Kulturmaschinen Berlin 2011   Kleine Theorie des Literarischen Bloggens. ETKBooks Bern 2011   Schöne Literatur muß grausam sein. Aufsätze und Reden I, Kulturmaschinen Berlin 2012   Isabella Maria Vergana. Erzählung. Verlag Die Dschungel in der Kindle-Edition Berlin 2013   Der Gräfenberg-Club. Sonderausgabe. Literaturquickie Hamburg 2013   Argo.Anderswelt. Epischer Roman, Elfenbein Berlin 2013 (Dritter Band der Anderswelt-Trilogie)   James Joyce: Giacomo Joyce. Mit den Übertragungen von Helmut Schulze und Alban Nikolai Herbst, etkBooks Bern 2013    Alban Nikolai Herbst: Traumschiff. Roman. mare 2015.   Meere. Roman, Marebuch Hamburg 2003 (Seit Okt. 2017 wieder frei)
________________________________


 

Kurt-Wolff-Preis 2018 an Elfenbein.


Die Dschungel gratuliert dem Verleger Ingo Držečnik.


Kurt-Wolff-Stiftung

Der Kurt-Wolff-Preis wird alljährlich von der Kurt-Wolff-Stiftung auf der Leipziger Buchmesse „für das Lebenswerk, für das Gesamtschaffen oder das vorbildhafte Verlagsprogramm eines deutschen oder in Deutschland ansässigen unabhängigen Verlages vergeben”. Es habe der Elfenbein Verlag „seit gut zwei Jahrzehnten in schön gestalteten Büchern die Literatur der Gegenwart mit der Erinnerung an im Schatten liegende Traditionen der ästhetischen Moderne” verbunden.

Es ist für einen – mit der Anderswelt-Trilogie sogar zentralen – Autor dieses Verlages ehrenvoll, hier publizieren zu dürfen, war‛s aber auch schon vor dem tatsächlich mehr als „verdienten” Preis. Danke, Ingo Držečnik.


ANH bei Elfenbein:
2003. Die Illusion ist das Fleisch auf den Dingen,
mit einer, als CD, Poetik für Kavita Janice Chohan.
Hörstücke.
2011. Das Bleibende Thier, Bamberger Elegien.
2013. Argo.Anderswelt, Epischer Roman.
2016. Buenos Aires.Anderswelt,
Kybernetischer Roman.
Zweite Auflage Zweiter Hand.
Im Frühjahr 2018. Thetis.Anderswelt,
Fantastischer Roman.
Zweite Auflage Zweiter Hand.


Ein verlegerisches Meisterstück, für das Elfenbein ausgezeichnet
werden freilich noch nicht konnte, ist dieses:

Kazantzakis Odyssee

>>>> Bestellen

werneburg meinte am 2017/12/04 15:59:
Odyssee modern
Danke für den Hinweis, diese neue „Odyssee“ werde ich mir vornehmen. Obwohl selbst mir Nikos Kazantzakis bisher kein Unbekannter geblieben ist, hatte ich sein „Modernes Epos“ noch nicht wahrgenommen … (Der Elfenbein-Verlag hat nun wahrlich seinen Preis verdient, Giorgos Seferis‘ Logbücher dürften auch sehr interessant sein, und vieles andere mehr.) 
albannikolaiherbst antwortete am 2017/12/06 08:59:
@werneburg
Elfenbein ist geradezu ein moderner Pionier des Fährtenlesens, und zwar von Spuren, die von "Altem" direkt in Neues führen; ein anderes Beispiel ist etwa die Herausgabe der zweisprachigen Camões-Edition,  
werneburg antwortete am 2017/12/07 19:54:
substantiell
"Elfenbein" ist ja wohl wirklich eine wertvolle Substanz, da bleibe ich dran … 

Trackback URL:
http://albannikolaiherbst.twoday.net/stories/kurt-wolff-preis-2018-an-elfenbein/modTrackback

 



twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

xml version of this page (with comments)

powered by Antville powered by Helma

kostenloser Counter

blogoscoop Who links to my website? Backlinks to my website?

>>>> CCleaner